Wohnmobil-Stellplätze
75 Treffer
AdelshofenWohnmobilstellplatz Tauberzell 
AlbertshofenWohnmobilstellplatz 
AstheimHäckerstuben Johannes Weingut Johannes Büttner
AstheimWohnmobilstellplatz am Mainufer 
BergtheimWeingut Schmitt 
BullenheimHäckerscheune und Winzerhof Herbert Volkmar
BürgstadtWohnmobilstellplatz Winzerfestplatz 
DettelbachWohnmobilstellplatz Dettelbach 
DiebachWohnmobilstellplatz am Forellenhof 
EibelstadtWohnmobilstellplatz WSC Eibelstadt e.V. 
EisenheimWeingut Hirn Im Weinparadies
Erlenbach/MarktheidenfeldWohnmobilstellplatz am Weingut Johannes Deppisch 
EscherndorfCampingplatz Mainschleife 
EußenheimWinzerfamilie Jonas 
FahrWohnmobilstellplatz am Mainufer 
FrickenhausenKNAUS-Campingpark 
Gemünden/MainCampingplatz Saaleinsel 
GerolzhofenWohnmobilstellplatz „An der Volkach“ 
GerolzhofenWohnmobilstellplatz an der Berliner Straße 
GroßheubachWeingut Achim Zöller 
GroßheubachWeingut-Gasthaus "Zur Bretzel" Karlheinz Stock
HammelburgWeingut Lange Schloss Saaleck
HammelburgReisemobilstellplatz „Am Bleichrasen“ 
HomburgCamping MAIN-SPESSART-Park 
HüttenheimWohnmobilstellplatz Hüttenheim 
IphofenWohnmobilstellplatz am Einersheimer Tor 
IphofenWeingut Emmerich Gartenausschank
IppesheimWeingut & Weinstube Familie Wellmann
IppesheimWeinstube Johannesstuben Frank Schmidt
IppesheimWohnmobilstellplatz (Am Ortseingang)
IppesheimWeinstall - Winzerhof und Weinstube Reinhard Schmidt
KahlCampingplatz Kahl (ca. 4 km von Hörstein)
KarlstadtWohnmobilstellplatz am Mainufer 
KarlstadtCampingplatz 
KitzingenWohnmobilstellplatz Kitzingen Bleichwasen/Etwashausen
Anzeige

Suche



Broschüre
Fränkische
Heckenwirtschaften 2024
25. Ausgabe, 76 Seiten
Taschenformat 10 x 21 cm
Einzelpreis 3,50 Euro
zzgl. Versand

Ihr Eintrag fehlt

Sie vermissen Ihren Eintrag, haben eine Korrektur oder eine Terminänderung?

Schreiben Sie uns eine » E-Mail mit Ihren Änderungen, wir kümmern uns darum.

Müller-Thurgau

Wird in Franken sehr häufig angebaut. Die Weine sind von ausdrucksvoller Frucht, erinnern an Muskat und haben eine harmonische Struktur.

Die Rebe wurde 1882 von Prof. Müller aus dem schweizerischen Kanton Thurgau aus Riesling und Silvaner gezüchtet.